Die kulturelle und natürliche Schätze in Vietnam erkunden

Vietnam – das “Land der Morgenröte” – ist als noch relativ preiswertes Reiseziel eines der beliebtesten asiatischen Destinationen für Urlauber aus aller Welt. Das faszinierende südostasiatische Land liegt an der Grenze zu China, Laos und Kambodscha und ist bei Strandurlaubern und Individualtouristen sehr beliebt. Das ist Vietnam, wie die artenreichen Regenwälder des Dschungels, das weite Grün der Reisfelder, der puderzuckerfeine Sand der Palmenstrände, die schwimmenden Märkte des Mekong-Deltas, die weltberühmte Felsenkulisse der Halong-Bucht, die historische Altstadt Hanois und die pulsierende Metropole von Ho-Chi-Minh-Stadt.

In der Hauptstadt Hanoi, die im Norden von Vietnam liegt befindet sich das Mausoleum von Ho Chi Min, die schöne Altstadt oder der Literaturtempel, der als Beweis vietnamesischer Baukunst steht. Des Weiteren, bietet die Halong Bay, im Nordosten des Landes, die wundervollsten Landschaften in ganz Südostasien. Weiße Strände, tropische Regenwälder und gebirgige Landstriche machen Vietnam zu einem Paradies für Asien-Begeisterte und Urlauber aus der ganzen Welt. Mit einer Küstenlänge von über 3.400 Kilometern hat Vietnam den Wassersportfreunden einiges zu bieten. Taucher werden vor allem die kleinen Korallenriffe vor Nha Thrang, Treffpunkt der internationalen Backpacker, in Südvietnam zu schätzen wissen. Neben farbenfreudigen und fröhlichen Tropenfischen tummeln sich hier auch ungefährliche Weißspitzenhaie.

Die Geschichte Vietnams ist geprägt von langen Phasen der Besetzung durch andere Nationen. So haben sowohl China als auch Frankreich deutliche Spuren in Kultur und Architektur des Küstenstaates hinterlassen, die zahlreiche faszinierende Ausflugsziele für Vietnam-Reisen bieten. Chinesische Tempel lassen sich ebenso entdecken wie anmutige Villen im französischen Stil des 19. Jahrhunderts. Besonders in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon, können Besucher den reizvollen Gegensatz der Kulturen hautnah erleben.

Architektonische Highlights stellen das von Gustave Eiffel entworfene Hauptpostamt sowie die Kathedrale Notre Dame dar, die neben Tempeln und Pagoden zu einer Besichtigung einladen. Antike Tempelanlagen und entdeckungsreiche Bootsfahrten sind nur einige von vielen weiteren Attraktionen, mit denen Reisen nach Vietnam locken. Damit der Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, sind sorgfältige Planung, eine tropenärztliche Beratung und die rechtzeitige Beantragung eines Visums im Vorfeld unbedingt erforderlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *